top of page
Psychotherapie Wien
Catherine Lanz

Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Methode Individualpsychologie

  • Angststörungen

  • Panikstörungen

  • Depressionen

  • Erschöpfung

  • Burnout

  • Belastungsreaktionen

  • Essstörungen

  • Zwangserkrankungen

  • Suizidalität

  • Anpassungsstörungen

  • Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline)

  • Psychosomatische Erkrankungen

  • Posttraumatische Belastungsstörungen

  • Hilfe bei krisenhaften Lebenssituationen 

  • Änderung von krankhaften oder unerwünschten Verhaltensweisen oder Einstellungen

  • Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen

Psychotherapeutische Behandlung von psychischen, psychosozialen und psychosomatischen Leidenszuständen: 

Catherine Lanz Psychotherapie

Psychotherapie ist auch:

  • Krisenintervention 

  • Supervision

  • Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung

  • Seelische Gesundheitsvorsorge

 

 Es muss keine krankheitswertige Diagnose vorliegen, um Psychotherapie in Anspruch zu nehmen

Leistungen
Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes, eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung von psychischen, psychosozialen oder psychosomatischen Verhaltensstörungen und Leidenszuständen.

Psychotherapie besteht gleichberechtigt neben anderen Heilverfahren, wie beispielsweise der Medizin und ist in Österreich durch das Psychotherapiegesetz geregelt.
Das Ziel einer Psychotherapie ist es, mit anerkannten wissenschaftlich fundierten Methoden psychisches Leid zu lindern oder zu heilen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu verändern, in Lebenskrisen zu unterstützen sowie persönliche Entwicklung und seelische Gesundheit zu fördern.

Die psychotherapeutische Behandlung ist getragen von der therapeutischen Beziehung zwischen Patient und Psychotherapeut, wobei das Gespräch im Zentrum der Behandlung steht. Es gibt kein festgelegtes Schema für den Ablauf einer Psychotherapie. Sie wird individuell auf die Bedürfnisse und die Persönlichkeit des Patienten angewandt. Das konkrete Ziel einer Psychotherapie ist nicht vorgegeben, sondern wird zu Beginn der Behandlung zwischen Therapeut und Patient besprochen.

 

Psychotherapie Wien
Wann Psychotherapie?

Eine wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch, etwas verändern zu wollen sowie eine grundsätzliche Bereitschaft, sich mit seinen Gefühlen und dem Erleben auseinanderzusetzen und sich dabei unterstützen zu lassen.

Bei folgenden Problemen wäre eine Psychotherapie ratsam und sinnvoll:

  • Körperliche Beschwerden ohne ärztlich feststellbare körperliche Ursache: Schmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Beklemmungsgefühle

  • Angstzustände (Angst vor dem Sterben, Prüfungsangst, Phobien, Angst vor Entscheidungen)

  • Antriebslosigkeit, Erschöpfungszustände, Überforderung, Lustlosigkeit, Niedergeschlagenheit

  • Belastende Scham- und Schuldgefühle, Hassgefühle

  • Gefühle der Minderwertigkeit, Selbstwertprobleme

  • Gefühle der Sinnlosigkeit

  • Traurigkeit, Einsamkeit

  • Schwere Krisen (Krankheit, Tod, Unfall, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Trennung etc.)

  • Suizidgedanken

  • Essstörungen (Bulimie, Anorexie, Binge Eating etc.)

  • Soziale Probleme

  • Zwangsgedanken, zwanghaftes Verhalten

Psychotherapie kann in jedem Lebensabschnitt hilfreich sein - es gibt keine Altersbeschränkung.

 

Eine Psychotherapie kann auch ohne das Vorliegen einer krankheitswertigen Störung in Anspruch genommen werden, um sich selber besser kennenzulernen, seine persönliche Entwicklung zu fördern oder sein Selbstwertgefühl und seine Lebensfreude zu steigern. 

Individualpsychologie

Die Individualpsychologie ist eine in Österreich anerkannte tiefenpsychologische, analytisch orientierte Psychotherapiemethode

Die Gesamtpersönlichkeit des Patienten steht im Mittelpunkt der individualpsychologischen Psychotherapie. Als tiefenpsychologische Methode setzt sich die Individualpsychologie mit unbewussten Konflikten auseinander, die das Erleben und Verhalten mitbestimmen.
 

Die Individualpsychologie stellt die Gesamtpersönlichkeit des Patienten in den Mittelpunkt und betrachtet seine Persönlichkeitsentwicklung von den prägenden Erfahrungen der frühen Kindheit an bis hin zu den unbewussten Motiven und Zielen, nach denen er sein Leben gestaltet.

Mithilfe bestimmter Interventionstechniken gelangt man zu einem tieferen Verständnis der eigenen Gefühlswelt und den bisher unbewussten Dynamiken, um dadurch alternative Strategien in der Problemlösung und in der Bewältigung der Lebensaufgaben zu entwickeln und den Selbstwert in einer individuell förderlichen Weise regulieren zu können. Dies geschieht im psychotherapeutischen Gespräch.

Kosten

Das Honorar für Psychotherapie in Wien bewegt sich in der Regel zwischen 100€ und 130€.

In meiner Praxis kostet eine Einheit 120€.

Das Honorar ist im Anschluss an die Therapiesitzung in bar zu bezahlen.

Absageregelung:

Ausgemachte Termine müssen mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden (unabhängig vom Grund), da ich sie sonst leider verrechnen muss.

Kosten des Erstgesprächs:

Das Erstgespräch ist eine der wichtigsten Sitzungen, die den weiteren Erfolg der Therapie maßgeblich beeinflusst. Daher ist das Erstgespräch als vollwertige Therapieeinheit anzusehen und wird zum gleichen Preis wie eine normale Sitzung verrechnet.

Zuschuss durch die Krankenkasse:

Bei Vorliegen einer krankheitswertigen Diagnose (z.B: Angststörung, Depression) gibt es die Möglichkeit, eine Teilrefundierung von der Krankenkasse zu beantragen. Dazu muss bis zur zweiten Sitzung eine Bestätigung zur Psychotherapie von einem Hausarzt oder Psychiater vorliegen. 

 

Zuschüsse der Krankenkassen für eine Einzelsitzung (unabhängig von den Kosten der Sitzung):

ÖGK: 28,00 €

SVS: 40,00 €

BVAEB: 40,00 €

KFA: 28,00 €

KFG OÖ: 65,00 €

Kosten
Rahmenbedingungen
Erstgespräch

Das Erstgespräch ist unverbindlich und dient der ersten Abklärung und dem persönlichen Kennenlernen. 

Bei einem Erstgespräch wird Situation, Problematik, Motivation und Erwartung des Patienten geschildert und über die Rahmenbedingungen aufgeklärt.

Hier haben sowohl Patient, als auch Therapeut die Möglichkeit abzuklären, ob eine weitere gemeinsame Arbeit möglich und gewollt ist. Zudem wird abgeklärt, ob die Zusammenarbeit mit einem Facharzt oder einem klinischen Psychologen sinnvoll und notwendig ist.

Verlauf

Eine Psychotherapie verläuft immer individuell und bei jedem Patienten unterschiedlich.

Oft zeigen sich erste Erfolge schon nach einigen Stunden, wobei aber nie eine Erfolgsgarantie gegeben werden kann.

 

Auch Phasen mit Rückschlägen, Demotivation und Skepsis können auftreten und sollten auf jeden Fall besprochen werden. 

Dauer & Frequenz

Die Frequenz der Einheiten und die Gesamtdauer der Therapie richten sich nach der individuellen Problemstellung des Patienten und seinen Möglichkeiten.

Die Dauer einer Therapie hängt vom Psychotherapieziel, sowie der Schwere und Art der Störung ab.

Psychotherapie sollte im idealen Fall mindestens 1x pro Woche stattfinden. Eine gewisse Regelmäßigkeit und nicht allzu große Abstände zwischen den Einheiten tragen positiv zum psychotherapeutischen Prozess bei. Auch mehrere Sitzungen pro Woche sind möglich.

Abschluss der Therapie

Die Therapie wird gemeinsam abgeschlossen, wenn das gewünschte Therapieziel erreicht ist oder nicht erreicht werden konnte bzw. wenn eine Therapie in der vorliegenden Konstellation nicht mehr nötig oder sinnvoll erscheint.  

Schweigepflicht

 Psychotherapeuten sind aufgrund des Psychotherapiegesetzes zur Verschwiegenheit über alle Inhalte einer Therapie verpflichtet. Die Verschwiegenheitspflicht ist Grundlage für das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Patient.  

Absageregelung

Da der Therapieplatz für Sie freigehalten wird, müssen bereits ausgemachte Stunden spätestens 48 Stunden vorher abgesagt werden. Anderenfalls bitte ich um Verständnis, dass die versäumte Stunde verrechnet wird.   

Rahmebedingungen
Psychotherapie Wien
Psychotherapeutische Praxis 1190
Psychotherapie Wien Lanz_edited.jpg
Psychotherapie Wien_edited.jpg
Psychotherapie Wien 1190_edited.jpg
Psychologin Wien_edited.jpg

OUT OF YOUR VULNERABILITIES WILL COME YOUR STRENGTH.

Sigmund Freud

Kindertherapie Wien
Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen ist ein Spezialfeld der Psychotherapie und erfordert besondere Kenntnisse des Psychotherapeuten.

Die professionelle Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten und sozialen Problemen bei Kindern und Jugendlichen ist durch eine Spezialausbildung im Bereich Kinder- und Jugendpsychotherapie möglich.

Kinder und Jugendliche können aufgrund von belastenden Ereignissen oder Krisen in ihrer Entwicklung beeinträchtigt werden. Die Symptome können sehr vielfältig sein: Angst, Rückzug, Schlafstörungen, körperliche Beschwerden, Hyperaktivität oder aggressives Verhalten belasten das Kind und auch sein Umfeld. Die Eltern oder Bezugspersonen des Kindes werden in den therapeutischen Prozess mit eingebunden ohne aber die Schweigepflicht zu verletzen, die auch gegenüber Kindern und Jugendlichen besteht. Ziel einer Psychotherapie ist es, die Lebensqualität des Kindes bzw. des Jugendlichen zu verbessern und seine Bezugspersonen derart in den therapeutischen Prozess miteinzubeziehen, dass sie an der Genesung des Kindes oder Jugendlichen mitwirken können. 

KiJu
Wann Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen?
Wenn für das Kind unlösbare innerliche Konflikte entstehen, die es nicht mitteilen oder lösen kann zeigt sich das durch psychische oder körperliche Symptome, die das Verhalten beeinflussen können. 

Bei folgenden Problemen ihres Kindes wäre eine Psychotherapie ratsam und sinnvoll:​

  • Ängste und Schlafstörungen

  • Verhaltensauffälligkeiten

  • Traurigkeit und sozialer Rückzug

  • Psychosomatische Probleme

  • Aggressives Verhalten

  • Trennungsangst

  • Schwierigkeiten mit Gleichaltrigen

  • Schulangst

  • Bettnässen, Verdauungsstörungen (ohne körperliche Ursache)

  • Lernschwierigkeiten

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Belastungsreaktionen (Scheidung der Eltern)

  • Geschwisterproblematik

  • Essstörungen

  • Ungesunder Medienkonsum

  • Hyperaktivität

Die Sprache der Kinderpsychotherapie ist das Spiel
Kindertherapie Teddybär
Kindertherapie Segelboot
Kindertherapie Buntstifte
Kindertherapie Spiel
Zur Person
Zur Person
Catherine Lanz
Psychotherapeutin
Psychotherapie 1190 Wien

Doktoratsstudium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud Universität Wien, laufend

Universitätslehrgang für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Sigmund Freud Universität Wien

Psychotherapeutische Tätigkeit an der Kinder und Jugend Ambulanz der Sigmund Freud Universität Wien

 

Psychotherapeutische Tätigkeit an der Erwachsenen Ambulanz der Sigmund Freud Universität Wien

Studium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud Universität Wien

Psychotherapeutisches Fachspezifikum in der Methode Individualpsychologie

Kontakt
Kontakt
Vereinbaren Sie ein Erstgespräch!
per Anruf, Email oder Kontaktformular

Catherine Lanz

Psychotherapeutin

Psychotherapie Wien

Billrothstrasse 86

(Eingang: Hohenauergasse 21a/7)

1190 Wien, Österreich

Tel: 0676/928 928 9

E-Mail: c.lanz@psychotherapie.co

Öffentlich erreichbar mit:

S45, 39A, 38

Stationen direkt vor der Haustüre

Name *

E-Mail *

Telefon

Betreff

Nachricht *

Vielen Dank!

Nachricht gesendet.

Bitte SPAM Ordner überprüfen.

bottom of page